next up previous contents index
Nächste Seite: Für ordinale Daten Aufwärts: Grafische Darstellung von Häufigkeiten Vorherige Seite: Grafische Darstellung von Häufigkeiten   Inhalt   Index

Für metrische Daten

  1. Histogramm
    Abweichungen vom Sollmaß
    \begin{figure}
\centering\leavevmode
\epsfbox{Histogramm1.ps}
\end{figure}

    Beachte:
    1. Abzisse metrisch skalieren, nicht Klassen-Namen sondern die Abweichungen.
    2. Ordinate: absolute oder relative Häufigkeiten, Fußpunkt der Säulen soll 0 sein, keine Lücken zwischen die Säulen, es sei denn, man möchte die Häufigkeit 0 darstellen.
    3. Histogramm ermöglicht auch die Darstellung nicht äquidistanter Klassen. Dabei gilt:
      1. Flächeninhalt $\sim$ Häufigkeit.
      2. Ordinate bedeutungslos.
      3. Da am Flächeninhalt ausgerichtet, mußman breitere oder kürzere Klassen beachten und darf die Höhe nicht einfach blind eintragen (Klasse 4 hat nur eine Höhe von 3,33)
  2. Häufigkeitspolygon
    nur für äquidistante Klassen oder primäre Häufigkeitstabellen.
    \begin{figure}
\centering\leavevmode
\epsfbox{Polygonzug1.ps}
\end{figure}

    1. Punkt ist über der Klassenmitte bzw. Ausprägung.
    2. Ordinate: Nullpunkt = Fußpunkt.
    3. Beide zusätzlichen Flügelklassen mit einzeichnen.



Matthias Stukenberg 2004-07-07