next up previous contents index
Nächste Seite: Beispiel 1 Aufwärts: Häufigkeitsverteilungen Vorherige Seite: Vorbereitender Schritt   Inhalt   Index


Primäre Häufigkeitstabelle

Sinvoll, wenn die meisten Ausprägungen in der Urliste mehrfach vorkommen. Es seien:

\begin{displaymath}X\end{displaymath}

ein Merkmal,

\begin{displaymath}a_1,a_2, \ldots , a_k\end{displaymath}

die Ausprägungen von X,

\begin{displaymath}x_1.x_2, \ldots ,x_n\end{displaymath}

die Beobachtungswerte zu X, wobei gilt,

\begin{displaymath}n>k\end{displaymath}



Unterabschnitte

Matthias Stukenberg 2004-07-07